Perfekte Frisur für den Sommer mit Extensions: Messy Bun

Was ist ein Messy Bun überhaupt?

Wenn es mal schnell gehen muss und du trotzdem umwerfend aussehen möchtest, dann ist der Messy Bun, oder der chaotische Dutt auf Deutsch, mit Abstand die beste Option. Er sieht unkompliziert aus und ist ruckzuck gezaubert. Vor allem im Sommer, wenn man oft in chlor- oder salzhaltigem Wasser schwimmt, ist es gut seine Haare hochzustecken, um sie nicht zu vielen Umwelteinflüssen auszusetzen. Bei Extensions ist es besonders wichtig, seine Haare vor dem Badewasser zu schützen, sie trocknen nämlich sehr schnell aus da sie nicht wie dein natürliches Haar durch die Kopfhaut mit Ölen versorgt werden. Bei Rubin Extensions haben wir eine ganz besondere Pflegeserie für deine Extensions entwickelt. Das Rubin Shampoo reinigt deine Echthaar-Extensions nach jedem Schwimmbad- oder Strandbesuch und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Der Conditioner gibt deinen Haaren nochmal eine Extra-Portion Glanz und Geschmeidigkeit und das Conditioner-Spray und das Haarserum dürfen im Sommer in deiner täglichen Haarroutine nicht fehlen. 

 sommer

Funktioniert diese Frisur mit Extensions?

Aber jetzt zurück zum Messy Bun. Der bedarf nämlich auch besonderer Aufmerksamkeit, wenn man sich zu den Extensionsträgern zählt. Bei vielen Hochsteckfrisuren ist man dem Risiko ausgesetzt, seine Verbindungsstellen zu entblößen. Das sollte natürlich verhindert werden, denn bei Bonding-Extensions und Tape-ins will man dass die Verbindungsstellen eher im Verborgenen bleiben. Auch Clip-in Extensions sollten, so gut wie möglich, versteckt werden. Wenn aber mal eine kleine Verbindung zwischen deinem Naturhaar hervorlugt, ist das noch lange kein Grund sich zu schämen. Viele Menschen tragen heutzutage Extensions und man kann stolz darauf sein, kreativ und flexibel mit seinen Haaren sein zu können. Nicht jeder kann von einem Tag auf den anderen kurze und dann wieder lange Haare haben und sogar seine Haarfarbe ändern. Egal ob du auf bunte Strähnen oder den Ombré-Look stehst, mit Extensions kannst du jeden Tag anders aussehen und dich immer wieder neu erfinden.

Es gibt einige Arten von Messy Buns, die man mit Extensions sehr gut kreieren kann. Wenn man zum Beispiel ein paar geflochtene Elemente einbaut, kann man die Verbindungsstellen super kaschieren. Mit Ponytail-Extensions kann man außerdem einen sehr voluminösen Dutt erstellen, ohne dass jemand deine Haarverlängerung bemerkt.

 

Wenn die Verbindungsstellen im Verborgenen bleiben sollen

Am besten ist es, eine zweite Person zu bitten die Verbindungsstellen mit Eigenhaarsträhnen zu überdecken und diese dann mit Haarspray und Haarnadeln zu fixieren. Beim Anbringen der Extensions sollte man außerdem darauf achten sie nicht zu weit unten, in der Nähe vom Hals, anzubringen und auch nicht zu nahe am Scheitel. Je mittiger sie platziert sind, desto mehr Frisuren kann nachher ausprobieren ohne sich Gedanken um hervorstehende Verbindungsstellen machen zu müssen. Für einen natürlichen Look zupft man ein paar Haarsträhnen an den Schläfen heraus und lockert den Bun oben am Haargummi. Dann sieht es so aus, als würde man die Frisur schon den ganzen Tag tragen. 

Mit Extension steht einem eine ganz neue Welt an Frisuren offen und ein voluminöser Messy Bun ist die Trendfrisur des Sommers 2021. Na, hast du auch Lust bekommen? Probier ihn doch gleich mal aus!

bun with daisy